4 Wahrheiten warum Du Deinen Flyer niemals fertig bekommst

Erinnerst Du Dich an die Datei die noch auf deiner Festplatte schlummert? Die Datei, die Du schon seit Wochen immer wieder öffnest und schließt, in der Hoffnung sie möge nun endlich fertig sein.

Die Datei die Deinen neuen Flyer beinhaltet. Jedenfalls sollte sie diesen beinhalten.

Doch was zeigt sie stattdessen?

Hin- und hergeschobene Kästchen, verschiedene Wörter, die zusammenhanglos dort herumliegen und Bilder die einfach nur zum Gähnen langweilig sind oder einen Flyer, der so gar nicht zu Dir oder Deinen Wunschkunden passt.

Es fehlt dem ganzen noch der Pfiff. Es fehlt dem ganzen die Struktur.

Es fehlt dem ganzen eigentlich noch alles, bis es sich denn mal Flyer nennen darf.


Ich sage Dir die Wahrheit

Ich könnte Dir jetzt hier stundenlang davon erzählen (schreiben), dass Du dies und das vielleicht mal testen könntest. Wir könnten uns in ewige Geschichten über Flyer verstricken. Aber sind wir beide doch mal ehrlich: Das ist nicht der wahre Grund, warum Dein Flyer niemals fertig wird.

Der wahre Grund liegt nämlich ganz woanders.

1 – Dir ist das ganze zu schwer:

Ich weiß wie oft Du schon gelesen hast, dass Du Deinen Flyer in 10 Minuten „mal eben nebenbei“ gestalten kannst. Das geht ganz schnell und fix, so die Aussagen von vielen. Es zu lernen ist auch ganz leicht, eigentlich ist Grafikdesign eh ganz einfach. Ähm, nein. Genau so ist es nicht. Grafikdesign kann Dir durchaus sehr schwer fallen. Denn nicht umsonst macht man dafür spezielle Ausbildungen.

Es ist nicht einfach die Farben auszuwählen, die Schriften zu finden und die Bilder passend zur Aussage herauszusuchen. Und dann ist es auch nicht leicht ein schönes Konzept aufzusetzen, dem Flyer eine Botschaft zu geben, wodurch Deine Traumkunden reihenweise zu Dir kommen und dann noch das ganze in ein schönes Design zu packen.

Kennst Du das Gefühl genau diese Dinge nicht zu schaffen? Am Ende sieht Dein Flyer einfach immer noch nicht so aus, wie bei den ganzen Top-Marken? Oder spiegelt einfach nicht Deine Botschaft wieder? Keine Sorge, das geht vielen so. Es ist auch nicht schlimm, wenn Dir das Design schwer fällt. In so einem Fall rate ich Dir: Hole Dir Hilfe. Du kannst mich in meiner Facebookgruppe zu Deinem Flyer fragen oder Du arbeitest mit mir zusammen.

2 – Du willst Deine Zeit nicht verschwenden:

Du sitzt schon mehrere Tage und Wochen an Deinem Flyer? Er will einfach nicht fertig werden. Das frustriert Dich und nimmt Dir den Spaß an Deiner Werbung? Ich kann dies sehr gut verstehen. Mir ging es am Anfang nicht anders. Du stehst nämlich vor zwei Bergen.

Der eine ist der Berg des „etwas für sich selbst gestalten“. Dieser Berg ist auch bei mir als Grafikerin sehr unbeliebt. Denn dieser Berg stellt Dich immer wieder vor die Fragen: Ist das schön so? Will das wirklich jemand sehen/wissen/lesen? Andere können das besser als ich, oder? Es ist frustrierend, wenn auch der 1o. Flyer immer noch nichts geworden ist.

Die Lösung ist in diesem Fall ein Konzept. Ein Konzept, bei dem Du erst einmal alles planst, bevor Du Deinen Flyer gestalterisch umsetzt. Das ist die Strategie von der ich hier so oft spreche. Du brauchst einen Plan bevor Du einen Flyer entwickelst. Ich erstelle mir sowas für alle meine Kundinnen.

Der andere Berg ist der „ich weiß einfach nicht weiter“-Berg. Dieser ist ebenfalls eine große Herausforderung für Dich. Denn je mehr Du diesen Berg vor Dir siehst, desto mehr Frust staut sich bei Dir auf, weil nichts weiter geht. Das Design will einfach nicht schön werden, egal wie oft Du noch Deine Schriften veränderst. Dann ist es ebenfalls an der Zeit Dir Hilfe zu holen.

3 – Du hast keine Lust:

Wir beide sagen uns hier im Blog die Wahrheit. Also können wir auch ehrlich sein. Du hast einfach keine Lust Dir selbst einen Flyer zu gestalten. Vollkommen verständlich, bei der ganzen Arbeit die ein Flyer macht. Einen Flyer zu gestalten ist eben nicht nur freudige, tanzende Kreativität. Das klingt immer so, oder? Als würden wir kreativen Menschen den ganzen Tag mit freudigen Ideen durch die Welt hüpfen und mal eben hier und da einen Flyer hervorzaubern. So ist es nicht. Ganz ehrlich: SO IST ES NICHT.

Ich habe auch manchmal keine Lust. Aber weißt Du was? Ich habe mittlerweile einfach die Kenntnisse, wann und wie ein Design den besten Nutzen und das schönste Aussehen hat. Ich kann für jede meiner Kundinnen einen Flyer entwickeln, der abgestimmt auf die Zielgruppe ist. Der wirklich die Traumkunden meiner Kundinnen anzieht.

Was ich dafür tue? Erstmal einen Latte-Macchiatto trinken (hihi) und danach hinsetzen und an der Strategie feilen. Mir einen Plan machen, was alles wichtig ist und was auf den Flyer muss. Dann schaue ich mir die Farben, Schriften und Bilder an und entwickle so Stück für Stück ein Design, welches überzeugt.

4 – Du weißt nicht wie und womit Du den Flyer gestalten sollst:

Du hast Dir ganz viele andere Flyer zur Inspiration angesehen? Deine Pinnwände bei Pinterest platzen schon vor lauter toller, stylischer und moderner Designs? Aber es passt trotzdem nichts zu Dir? Und wie sollst Du das ganze überhaupt umsetzen? Wo machen Grafikerinnen sowas?

Ich werde Dir bald noch mal einen genaueren Beitrag zu meinen Programmen schreiben. Aber jetzt erstmal: Ich arbeite mit den Programmen der Adobe Creative Suite*. Davon benutze ich für den Bau von Flyern in erster Linie Adobe Indesign* und Adobe Photoshop*. Adobe Indesign ist für die Gestaltung des Flyers und den Aufbau der Seiten. Adobe Photoshop* nutze ich für die Bearbeitung der Bilder.Wenn es an spezielle Vektorgrafiken geht, dann verwende ich Adobe Illustrator*.

Formen und Schriften, sowie spezielle Bilder kaufe ich manchmal auch bei CreativeMarket*. Dort kannst Du ebenfalls schöne Dinge kaufen, die Dein Design formen. Allerdings helfen die Programme nur teilweise. Dadurch kannst Du professionell Deine Flyer erstellen, brauchst aber dennoch die Kenntnisse, wie ein Layout am effektivsten aufgebaut wird. Das kannst Du nur durch Übung und lernen der praktischen Anwendungen lernen.

Es reicht einfach nicht aus nur die Ideen von anderen Flyern abzugucken und daraus einen Flyer für Dich zu entwickeln. Auch, wenn er dann schön aussieht, kann es immer noch sein, dass die Wirkung nicht vorhanden ist. Ein Design, welches nur schön aussieht, aber keine Strategie hat, ist kein gutes Design.

 


Ich werde Dir helfen – Schritt für Schritt

Schon lange liegt es in mir verborgen. Das, was ich eigentlich immer machen wollte: Dir zu zeigen, wie Du Deine eigene Grafikerin wirst. Genau an diesem Punkt bin ich gerade und ja, jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um damit zu starten.

In den nächsten Wochen und Monaten werde ich nach und nach Kurse und Bücher für Dich entwickeln, mit denen Du zu Deiner eigenen Grafikerin wirst. Und was darf dabei nicht fehlen?

Deine Lust und Dein Spaß daran Werbung für Dich und Dein Unternehmen zu entwickeln. Das werde ich aus Dir herauskitzeln. Denn ich liebe es Werbung zu gestalten und ich habe bock darauf es Dir beizubringen.

Du möchtest ein authentisches Design für dein Business? Ich gestalte dein Logodesign und Corporate Design. Schreibe mir jetzt eine E-Mail: Ja, ich will ein neues Design für mein Business!

Du willst mich näher kennenlernen? Dann komme hier in die kostenlose Facebookgruppe „Bock auf grenzenlose Selbstständigkeit“

Und wenn du selbst dein Design gestalten willst, dann empfehle ich dir mein Workbook „Gestalte dein Design selbst!„: Ja, ich will mein Design selbst gestalten.


Gratis E-Mailserie: Warum dein Design so wichtig für deinen Businesserfolg ist!

Trage dich jetzt kostenlos ein und erhalte jede Woche 1x eine E-Mail mit spannenden Infos zu deinem Design und wie es dich erfolgreich macht als Selbstständige.

*Die Angaben sind freiwillig. Deine Einwilligung in den Versand unseres Newsletters ist jederzeit widerruflich. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung und erscheint alle 7 Tage (wöchentlich) an die von dir angegebene E-Mailadresse. Gelegentlich werden wir dich über unsere Angebote und Leistungen informieren.

By |2018-10-12T15:17:46+00:00Oktober 20th, 2016|Business, Corporate Design, Flyer|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment